Vortragsranking – JUG Saxony Day 2018

Ihr findet hier das Ranking der besten 10 Vorträge und die Slides aller Vorträge des JUG Saxony Days 2018. Das Ranking beruht auf den Bewertungen der Teilnehmer per JUG Saxony Day App. Die fünf besten Vorträge hatten wir zur Abschlussveranstaltung des JUG Saxony Days gekürt.

Wir möchten uns an dieser Stellen bei allen Referentinnen und Referenten für die interessante Vorträge und die Bereitstellung der Slides sowie bei allen Teilnehmern für das Bewerten bedanken.

Und hier sind die Platzierungen 1 – 10:

– Platz 1 –

Ferdinand Malcher Moderne Webentwicklung mit Angular
Ferdinand Malcher (Angular.Schule)
Track: „Interaktiv“
Slides:
pdficon_small Moderne Webentwicklung mit Angular (PDF)

– Platz 2 –

Roland MeuelJan Mosig Irgendwie agil
Roland Meuel und Jan Mosig (itemis AG)
Track: „Prozess & Entwurf“
Slides:
Irgendwie agil (Web)

– Platz 3 –

Microservices lieben Domain Driven Design
Michael Plöd (innoQ Deutschland GmbH)
Track: „Enterprise“
Slides:
pdficon_small Microservices lieben Domain Driven Design (PDF)

– Platz 4 –

Der eilige Graal
Michael Wiedeking (MATHEMA Software GmbH)
Track: „Specials“
Slides:
pdficon_small Der eilige Graal (PDF)

– Platz 5 –

State of the Art CI
Sven Oppermann (gee-whiz)
Track: „Enterprise“
Slides:
pdficon_small State of the Art CI (PDF)

– Platz 6 –

Microservices & Makroarchitektur
Stefan Zörner (embarc)
Track: „Prozess & Entwurf“
Slides:
pdficon_small Microservices & Makroarchitektur (PDF)

– Platz 7 –

Coworking Spaces
Dina Sierralta (Learnical GbR)
Track: „Interaktiv“
Slides:
pdficon_small Coworking Spaces (PDF)

– Platz 8 –

JavaScript ohne Schrecken?
Nils Hartmann (EOS Technology Solutions)
Track: „Architektur“
Slides:
pdficon_small JavaScript ohne Schrecken? (PDF)

– Platz 9 –

Refactoring, 2nd Edition
Michael Hunger (Neo4j, Inc.)
Track: „Specials“
Slides:
pdficon_small Refactoring, 2nd Edition (PDF)

– Platz 10 –

K – Eine Reise vom Dokument zum Editor
Hannes Niederhausen (itemis AG)
Track: „Interaktiv“
Kurzgeschichte:
Text auf der Webseite von Hannes Niederhausen

– Alle weiteren Vorträge (sortiert nach Nachnamen der Referenten) inkl. Slides –

Machine Learning für absolute Anfänger.innen
Julia Dellnitz (Learnical GbR)
Track: „Interaktiv“
Slides:
pdficon_small Machine Learning für absolute Anfänger.innen (PDF)
Warum Sie mit Visionen nicht zum Arzt gehen sollen
Jörg Domann (Ervolution)
Track: „Prozess & Entwurf“
Slides:
pdficon_small Warum Sie mit Visionen nicht zum Arzt gehen sollen (PDF)
Remain the King in your Container Empire
Bernd Fischer (MindApproach GmbH)
Track: „Enterprise“
Slides:
pdficon_small Remain the King in your Container Empire (PDF)
The Apache Way of Open Source
Johannes Geppert (The Apache Software Foundation)
Track: „Specials“
Slides:
pdficon_small The Apache Way of Open Source (PDF)
Software Analytics
Markus Harrer (innoQ Deutschland GmbH)
Track: „Architektur“
Slides:
pdficon_small Software Analytics (PDF)
Gedanken begreifbar machen
Yvonne Horn (Quilmo GmbH)
Track: „Interaktiv“
Slides:
In Kürze
Processing data streams and batches in one model
Robert Kubis (Google)
Track: „Specials“
Slides:
In Kürze
Design matters
Katarina Lust (itelligence Global Managed Services GmbH)
Track: „Prozess & Entwurf“
Slides:
pdficon_small Design matters (PDF)
Immutable Data mit Java
Manuel Mauky (Saxonia Systems AG)
Track: „Java Technologie“
Slides:
pdficon_small Immutable Data mit Java (PDF)
Streaming von Datenbankänderungen mit Debezium
Gunnar Morling (Red Hat GmbH)
Track: „Architektur“
Slides:
pdficon_small Streaming von Datenbankänderungen mit Debezium (PDF)
Mobile Java App Blockchain als „private messenger“
Arno Pfefferling (DresdenTech UG)
Track: „Enterprise“
Slides:
pdficon_small Mobile Java App Blockchain als „private messenger“ (PDF)
Hardware-Sicherheits-Module und Java
Christoph Pfeifer (Robotron Datenbank-Software GmbH)
Track: „Specials“
Slides:
pdficon_small Hardware-Sicherheits-Module und Java (PDF)
Evolution im Computer
Stephan Pirnbaum (buschmais GbR) und  Steffen Gemkow (ObjectFab GmbH)
Track: „Specials“
Slides:
pdficon_small Evolution im Computer (PDF)
Spring Boot Microservices mit Domain Events
Michael Plöd (innoQ Deutschland GmbH)
Track: „Java Technologie“
Slides:
pdficon_small Spring Boot Microservices mit Domain Events (PDF)
Beyond Consumer-Driven Contract Testing
Nicole Rauch (Freelancer)
Track: „Java Technologie“
Slides:
pdficon_small Beyond Consumer-Driven Contract Testing (PDF)
Ereignis-getriebene Microservices mit Apache Kafka
Guido Schmutz (Trivadis AG)
Track: „Architektur“
Slides:
pdficon_small Ereignis-getriebene Microservices mit Apache Kafka (PDF)
Applikationsmonitoring mit Micrometer
Alexander Schwartz (msg systems ag)
Track: „Prozess & Entwurf“
Slides:
pdficon_small Applikationsmonitoring mit Micrometer (PDF)
Serverless Java: Challenges and Triumphs
Shaun Smith (Oracle)
Track: „Keynote“
Slides:
pdficon_small Serverless Java: Challenges and Triumphs (PDF)
API-Design mit Spring
Kai Spichale (SAP SE)
Track: „Prozess & Entwurf“
Slides:
pdficon_small API-Design mit Spring (PDF)
Java 10, 11 und darüber hinaus
Michael Vitz (innoQ Deutschland GmbH)
Track: „Java Technologie“
Slides:
pdficon_small Java 10, 11 und darüber hinaus (PDF)
API-Management mit der OpenAPI-Spezifikation 3.0
Ingo Weichsel (adesso AG)
Track: „Architektur“
Slides:
pdficon_small API-Management mit der OpenAPI-Spezifikation 3.0 (PDF)
Java EE 8 und wie es mit EE4J weitergeht
Wolfgang Weigend (Oracle Deutschland)
Track: „Enterprise“
Slides:
pdficon_small Java EE 8 und wie es mit EE4J weitergeht (PDF)
It’s a JDK jungle out there – oder wie es mit den neuen Java-Versionen geordnet weitergeht
Wolfgang Weigend (Oracle Deutschland)
Track: „Java Technologie“
Slides:
pdficon_small It’s a JDK jungle out there – oder wie es mit den neuen Java-Versionen geordnet weitergeht (PDF)
Web3j – Das Tor zur Blockchain für die Java Welt
Tim Zöller (ilum:e informatik ag)
Track: „Enterprise“
Slides:
pdficon_small Web3j – Das Tor zur Blockchain für die Java Welt (PDF)
Schliessen
loading...